solutions@runsit.de 0176-342 397 34 runsIT ... and IT runs

access the cloud

Access mit der ganzen lokalen Funktions-Power und den Daten in der cloud mit Web-Zugriff! Das machen wir mit fast jeder Access-Lösung möglich!

Eine Access-Anwendung bietet bei Ausreizung ihrer Möglichkeiten hohen Komfort und ein breites Spektrum an Funktionen, welche eine rein webbasierte Lösung nicht ohne weiteres leisten kann, nur mit hohem Aufwand.
Access profitiert hier von den vorhandenen Bordmitteln und die sollte man auch nutzen - auch wenn es mit den Daten in die Cloud geht.

Access überall nutzen

Sie wissen um die Vorzüge von Access und gleichzeitig um die Schwierigkeit bis Unmöglichkeit, lokale Datenbanken über die Cloud überall verfügbar zu machen und Daten zusammen fließen zu lassen. Ebenso wünschen Sie sich einfache webbasierte Eingabemöglichkeiten und grundlegende webbasierte Auswertungen?

Mit uns geht Access in die Cloud, fragen Sie uns

Anwendungsbeispiel: Monitoring upload-Datensätze

Geänderte oder neue Datensätze zur Synchronisation:

  • Monitoring der Datensatzbewegung Richtung Cloud-Server
  • Vergleich von Datensätzen möglich
  • Steuerung über Status für 'neu' und 'update' ['delete' optional]

 

Access stark in der Anwendung - Die Daten folgen in der Cloud

Die Vorzüge von Access sind bekannt, die Nachteile auch, wenn es darum geht Daten global zur Verfügung zu stellen. Zwar bieten sich Lösungen z.B. per Sharepoint an, es gibt hier auch jede Menge Einschränkungen, so zB die Nutzer-Zahl, Substitution des Onlineconnect wenn kein Onlineverbindung besteht, Einschränkungen bei   Tabellendefinitionen auf dem Sharepoint, etc.

runsit bietet mit einem Access in die Cloud - Projekt ein hochflexible Lösung mit folgendem Ansatz:

  • Jede beliebige Accessdatenbank soll in die cloud gebracht werden können
  • Die lokale Access-Funktionalität soll nicht eingeschränkt werden, sie soll weiterhin vollumfänglich mit allen Vorteilen einer Access-Entwicklung genutzt werden
  • Mit diesen 4 Schritten bringen wir Ihre Access-Datenbank in die Cloud:
    • Aufsetzen eines MySQL-Servers, falls noch nicht vorhanden (auch auf unserem VServer möglich)
    • Aufrüsten Ihres Access-backends
      • Erstellen, falls noch nicht vorhanden
      • Normalisieren, falls noch nicht geschehen
      • Erweitern für die cloud-Funktionalität
    • Aufsetzen einer MySQL-Datenbank, die Ihre Access-Daten abbildet und Steuerungstabellen enthält
    • Anpassungen Access-Frontend, um die Verbindung zur Cloud und Synchronsiationen zu steuern
      • Erstellen Ihres Frontend, falls noch nicht von Daten getrennt
      • Erweiterung mit notwendigen cloud-Funktionen
accescloud4_250-250x96
db2

Synchronisationstabelle

db1

Steuerung

screen3_400

Anwendung